• slider0102
  • slider2
  • slider6
  • slider0106
  • slider0114
  • slider5
  • crewufo
  • Buehnenspatzen anna lorenzen

...un baven wahnen Engel

engel22

En lustig Spill in 3 Törns
vun Jens Exler
Regie: Annelie Lettermann

 

 

Opföhrensdaag


Freitag, 3.April 2009, 20.00 Uhr
Sonnabend, 4. April 2009, 19.00 Uhr
Sonntag, 3. April 2009, 15.00 Uhr
Sonntag, 3. April 2009, 19.00 Uhr
Montag, 4. April 2009, 20.00 Uhr
Dienstag, 5. April 2009, 20.00 Uhr

Rullen un jüm ehr Spelers

 

Helene Engel Monika Stellmach
Elvira Engel
Karin Selchow
Frau Schlüter
Thorina Nielsen
Klaus
David Kersten
Karen
Anna Wieck
Alma Fritsche
Karen Wieck
Herr Babbel
Hanns Wieck


Achter de Kulissen

 

Speelbaas Annelie Lettermann
Ehr Hülp Hilma Wieck
Hülpslüüd an de Siet Erna Klameth

Annelie Lettermann
Toseggersch Inge Schwenn
Lüchtmokers
Simon Braker

Karl-August Braker
Bühnbild Herbert Lettermann



Lütt beten wat to dat Stück

 

In den 60er Jahren war es wirklich nicht einfach, einen Mann zu finden! Viele waren im Krieg geblieben und so mussten sich nicht wenige Frauen mit ihrer Schwester oder anderen Verwandten eine kleine Wohnung teilen. Doch auch in solchen Beziehungen stellte sich schnell die typische Rollenverteilung einer gut funktionierende Ehe ein: eine(r) bestimmte und die andere musste sich unterordnen und gehorchen! Auch unseren beiden Engels, Helene und Elvira Engel, geht es nicht anders. Unverheiratet und etwas altjüngferlich leben sie in den geerbten Möbeln der Eltern, ohne Ehemann, in einer kleinen Dachgeschosswohnung im 4. Stock eines Mietshauses.

 

Sie haben sich arrangiert: Helene gibt den Ton an und Elvira tut, was ihre große Schwester sagt! Unterstützung finden die beiden älteren Damen durch die Nachbarin Frau Fritsche. Liebenswert, aber durchaus nicht uneigennützig geht sie den beiden im Alltag bei der Hausarbeit zur Hand. Eigentlich ist die Welt für die beiden Schwestern ziemlich in Ordnung, wäre da nur nicht ihr größter Wunsch, endlich auf ihre alten Tage in eine größere Wohnung in einer tieferen Etage umzuziehen. Doch Herr Babbel, der Hauswirt, vergibt die gerade frei gewordene Wohnung einfach an eine Familie mit vier Kindern!

 

Zunächst scheint die Situation ausweglos zu sein, doch Helene heckt einen raffinierten Plan aus, um doch noch an die begehrte Wohnung zu gelangen. Leider hat sie dabei ihren Neffen Klaus und Karen, die älteste Tochter der neuen Mieterin Frau Schlüter, unterschätzt und es kommt zu wunderbaren Zwischenfällen!

 

engel07

Karin Selchow - Monika Stellmach

 

engel02

Hanns Wieck - Karen Wieck

 

engel04

Karen Wieck - Anna Wieck - Monika Stellmach

 

engel21

Anna Wieck - Thorina Nielson

 

engel19

Karen Wieck - David Kersten - Anna Wieck

 

engel14

Karin Selchow - Karen Wieck